*

LFE-Seminar am 25. Januar 2018 in Berlin

Tauwasserschutz – Grundlagen und praktische Anwendung nach neuer DIN 4108-3: 2014-11


Zielsetzung:

Für eine erfolgreiche energetische Sanierung oder den Neubau energieeffizienter Wohngebäude sind bei der Konzeptentwicklung und Planung nicht nur die Vorgaben der EnEV und des EEWärmeG zu beachten, sondern neben anderen physikalischen Anforderungen die des Feuchteschutzes zu erfüllen. Im Seminar werden die physikalischen Grundlagen des Feuchtetransportes in Bauteilen detailliert vermittelt. Die praktische Anwendung dieser Kenntnisse in der neuen DIN 4108-3 erschließt den Teilnehmern die Berechnung von Diffusionsvorgängen nach dem stationären Periodenbilanz-Verfahren („Glaser“-Verfahren). Damit können Tauwasserausfall und ggf. daraus resultierende Schäden im Bauteilinnern überprüft werden.

Die Neufassung der Norm DIN 4108-3 beinhaltet weitreichende Änderungen und Ergänzungen bzw. Erläuterungen hinsichtlich

  • neuer Randbedingungen zum „Glaser-Verfahren“ (z.B. Periodendauer Winter-Sommer)
  • der Festlegung von Konstruktionen im Wand- und Dachbereich, aber auch für Kellerwände und Bodenplatten, für die kein Diffusionsnachweis erforderlich ist,
  • methodisch detailliert beschriebener Berechnungsbeispiele und
  • Grundlagen und Anwendung feuchtetechnischer Simulationsverfahren.

Zur Theorie vermittelt Herr Prof. Marquardt in seinem Vortrag praxiserprobte Hinweise zur Ausarbeiten von sachgerechten Maßnahmen zur Einhaltung des Tauwasserschutzes.
 

Seminarinhalt:

  • Grundlagen des Tauwasserschutzes und des Feuchtetransports
  • „Glaser“-Verfahren zum Nachweis des Tauwasserausfalls im Bauteilinnern (mit Beispielen)
  • Randbedingungen für Bauteile ohne rechnerischen Nachweis zum Tauwasserschutz
  • Grenzen des „Glaser“-Verfahrens und Ausblick auf die EDV-Verfahren zur genaueren Erfassung des Feuchteverhaltens von Außenbauteilen
 

Dozent/Seminarkonzept: 

Prof. Dr.-Ing. Helmut Marquardt,

  • Vizepäsident der hochschule 21 in Buxtehude und Prof. für Baukonstruktion, Bauphysik, Holzbau und Baustofflehre
  • Leiter des Instituts für Weiterbildung und Bauprüfung (IWB) an der hochschule 21

Zielgruppe:

Energieberater sowie Bauingenieure, Architekten, Fachingenieure, Planer, Techniker, Meister und weitere Interessenten, welche energetische Berechnungen durchführen.

Die Anerkennung der Veranstaltung als Fortbildung für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes ist bei der dena eingereicht.


Organisatorisches:

Seminarort: Glaser-Innung Berlin, Alte Jakobstraße 124, 10969 Berlin

Termin: Donnerstag , 25. Januar 2018 von 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr


Teilnahmegebühren:

  • 126,05 € (150,00 € brutto) Mitglieder des LFE und GIH
  • 168,07 € (200,00 € brutto) Mitglieder DGS, BK, BBIK, SHK, BAKA, ZAB, DEN, AK Energie
  • 210,08 € (250,00 € brutto) Gäste
  • Studenten, Auszubildende, Schüler: Auf Anfrage kostenfreie Teilnahme (limitiertes Kontingent)

Die Teilnahmegebühren verstehen sich incl. Pausengetränke und Seminarunterlagen. Mit der Teilnahmebestätigung erhalten Sie die Rechnung (ca. 10 Tage vor Seminarbeginn).

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:

Frau Zywietz, Tel.: 030 – 47387383; Mail:

Herr Prof. Dr.-Ing. Helmut Marquardt, Mail:


​Wir bitten um Anmeldung bis zum 11.01.2018. Die Teilnahme ist nur nach Anmeldung über die Online-Seminaranmeldung oder mit dem Anmeldeformular (PDF-Dokument zum Download) möglich.
Mit dem Absenden des Online-Formulars oder der Unterschrift auf dem Anmeldeformular stimmen Sie den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des LFE zu.

 

Teilnahmebedingungen:

Veranstalter ist der Landesfachverband der Bau- und Energieberater Berlin-Brandenburg e.V. (LFE; Vereinsregister, Amtsgericht Charlottenburg, VR 21867 B, Steuer-Nr. 27/671/50496), Erich-Steinfurth-Straße 8 in 10243 Berlin.
Anmeldungen müssen schriftlich erfolgen (per Post, per Fax, per Mail mit ausgefüllter Anmeldung als pdf-Anhang oder per Online-Seminaranmeldung über die Website des LFE). Sie sind verbindlich und werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt. Sie sind verbindlich und werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt. Die Teilnahmegebühr ist nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug fällig. Eine Stornierung ist nur schriftlich bzw. per E-Mail bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich. Danach wird die Hälfte der Teilnahmegebühr erhoben. Bei Nichterscheinen oder Stornierung am Veranstaltungstag wird die volle Teilnahmegebühr fällig. Gern akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer. Die Absage der Veranstaltung aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl oder aus anderen dringenden Gründen behalten wir uns vor. Angemeldete Teilnehmer werden benachrichtigt und gezahlte Teilnahmegebühren werden in diesem Fall erstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.
Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Hinweis:

Das Teilnehmerzertifikat zum Seminar kann nur bei Zahlungseingängen bis 2 Tage vor Seminarbeginn am Seminartag ausgehändigt werden. Andernfalls wird ihnen das Zertifikat bei Zahlungseingang per Post zugesandt. Wir bitten um Ihr Verständnis.

[zurück]
 

cr-mitglied-werden
blockHeaderEditIcon

LFE-Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden 

cr-kontakt
blockHeaderEditIcon

Kontakt

cr-veranstaltungen
blockHeaderEditIcon

Veranstaltungen

Veranstaltungen des LFE

cr-presse-download
blockHeaderEditIcon

Presse/Download

Artikel, Dateidownloads

cr-volltextsuche
blockHeaderEditIcon

Volltextsuche

bookmarks
blockHeaderEditIcon
seitenanfang
blockHeaderEditIcon
bt-kontakt
blockHeaderEditIcon

Kontakt

Telefon: +49 (0)30 47 38 73 83
E-Mail:
Adresse | Anfahrt

bt-fachverband
blockHeaderEditIcon
bt-bildernachweis-unterseite
blockHeaderEditIcon

Bildernachweis
Header: © Ingenieurbüro Pitbau; Icons: © Do Ra - fotolia.com; Expertenliste:

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail